REISEZIELE
»Reisen
  »Gran Canaria
  »Griechenland
  »Griechische Inseln
  »Italien
  »Karibik
  »Kroatien
  »Mallorca
  »Schweiz
  »Spanien
  »Teneriffa
  »Türkei
  »Ägypten
  »Österreich
  »Nilkreuzfahrten
Spanien Reisen
Spanien

Spanien – das Land im Süden Europas hat vieles zu bieten und ist als Urlaubsziel äußerst vielseitig. Das Land, das die größte Fläche der Iberischen Halbinsel einnimmt, besitzt rund 3144 km Küstenlänge. Brennende Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer kann hier zweifelsohne gestillt werden. An den wunderschönen Sandstränden lässt es sich hervorragend relaxen und entspannen.  Und wer seinen Urlaub gern aktiver verbringen möchte, findet ebenfalls optimale Bedingungen vor. Viele Wassersportarten, von Schnorcheln über Wind-Surfing hin zum Wasserski ist hier alles möglich. In den Abend- und Nachtstunden dann kann man sich von dem glühenden Temperament der Spanier und deren Leidenschaft überzeugen. Wer feiern will, ist hier genau richtig. Moderne Diskotheken und traditionelle Bars mit Flamenco-Rhythmen lassen keine Wünsche offen.

Neben traumhaft schönen Stränden wartet Spanien mit weiteren Naturschönheiten auf. Eine atemberaubende Landschaft, die sich aus einer schier endlosen Weite der Mesetas und imposanten Höhenzügen zusammensetzt, erwartet den Besucher im Landesinneren. Den höchsten Punkt Spaniens, das nach der Schweiz und Österreich als das gebirgigste Land Europas gilt, stellt mit 3482m ü.NN der Mulhacén in der Sierra Nevada dar. Alle Naturliebhabern werden bei Wanderungen durch die beeindruckende Natur garantiert auf ihre Kosten kommen.

Auf keinen Fall sollte man aber die historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten bei einer Reise nach Spanien versäumen. Interessante Städte wie die spanische Hauptstadt Madrid, die katalonische Metropole Barcelona, das eine Fülle weltlicher wie kirchlicher Kulturdenkmäler beherbergende Sevilla oder Valencia, die Stadt der Freude, halten viel Sehenswertes bereit, das darauf wartet, erkundet zu werden. Relikte der römischen Kultur findet man hier ebenso wie Hinterlassenschaften aus der Zeit der arabischen Besetzung. Die maurische Vergangenheit Granadas beispielsweise, eine Stadt deren Schönheit und Anmut oft gepriesen wurde, verleiht der Universitätsstadt ein ganz besonderes Flair. Insbesondere die Alhambra, ein prächtiger Palast aus dem 13. Jahrhundert, hinterlässt vor den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada garantiert einen bleibenden Eindruck – genau wie das ganze Land selbst.


4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima

Das Klima Spaniens gestaltet sich recht unterschiedlich.Während an der nördlichen Atlantikküste von Navarra bis Galizien atlantisches Klima herrscht, das sich mit häufigeren Regenfällen im Frühjahr und Herbst äußert sowie milde Sommer und Winter aufweist, zeigt sich das Klima im Landesinneren mit kalten Wintern und trockenen, heißen Sommern, in denen vielerorts das Thermometer über 40°C anzeigt. Die beste Reisezeit liegt hier vor allem im Frühjahr, wenn alles schön blüht, oder im Herbst, wenn mit angenehmen Temperaturen um die 25°C zu rechnen ist.

In den Gebirgsregionen des Landes kann es sehr kalte, lange Winter mit Schneefällen geben und kurze, frische Sommer sind hier die Regel.

Die Küsten des Mittelmeeres hingegen weisen ausgeglichenes, typisches mediterranes Klima auf. Hier sind die Sommer sehr heiß und können auch sehr feucht sein – ideal für den Strand- und Badeurlaub. Die Winter sind ebenfalls sehr regnerisch, aber mild.