REISEZIELE
»Reisen
  »Gran Canaria
  »Griechenland
  »Griechische Inseln
  »Italien
  »Karibik
  »Kroatien
  »Mallorca
  »Schweiz
  »Spanien
  »Teneriffa
  »Türkei
  »Ägypten
  »Österreich
  »Nilkreuzfahrten
Ägypten Reisen
Ägypten

Das Land entlang des Nils zieht schon seit Jahren Besucher in seinen Bann. Das Land mit den großartigen Tempeln und Pyramiden, die noch heute vom Glanz des einstigen Pharaonenreiches zeugen, und dem krassen Gegensatz zwischen Wüste und Flussoase fasziniert auf einzigartige Weise. Sonnenanbeter, Taucher, Abenteurer und Kulturbeflissene– jeder kommt hier auf seine Kosten.

Ägypten, das Geschenk des Nils, wie es einst der griechische Geschichtsschreiber Herodot treffend formulierte, besitzt eine interessante, kontrastreiche Landschaft. Die Lebensader des Landes ist der Nil. Aus dem Herzen Afrikas kommend, legt der Fluss bis zu seinem Delta am Mittelmeer eine Strecke von 6650 km zurück. Nur an den Ufern des fruchtbaren Schlamm transportierenden Nils ist Leben möglich. In der sich an den schwarzen, fruchtbaren Streifen anschließenden Wüste herrschen eher lebensfeindliche Bedingungen. Doch beeindruckend ist die Sahara allemal. Ein Gefühl der Ewigkeit, Ruhe und Erhabenheit kommt beim Anblick dieser „roten Wüste“ mit ihren herrlichen Dünen und bizarren Formen auf. Entdecken Sie den Fluss doch bei einer Nilkreuzfahrt.

Sehenswert in Ägypten, der Flussoase am Nil, sind aber insbesondere die von Menschenhand geschaffenen Monumente. Die Hauptstadt Kairo mit seiner Alabastermoschee und den gigantischen Pyramiden von Giseh, das letzte noch erhaltene Weltwunder der Antike und Symbol der zeitlosen Welt des Jenseits, versetzte schon so manchen ins Staunen. Schon die alten Griechen und Römer kamen in das Land am Nil, um die ersten Wunder der Menschheit zu betrachten. Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist lang: Vom Karnak-Tempel, den Ruinen eines überwältigenden Heiligtums in Luxor, über Abu Simbel, den Monumentalpalast von Ramses II bis hin zu dem Katharinenkloster, einem viel besuchten Ziel für Pilger aus aller Welt. Daneben gibt es eine Reihe von sehenswerten Museen mit hochinteressanten Sammlungen zur pharaonischen wir christlichen Geschichte des Landes. Herausragend ist das Ägyptische Nationalmuseum, das unter anderem die wertvollen Grabbeigaben des Tut-Anch-Amun zeigt.

Ferner ist Ägypten ein wahres Paradies für alle Taucher. Eine farbenprächtige, artenreiche Unterwasserwelt wartet im Roten Meer darauf erkundet zu werden. Herrliche Korallenriffe und ein enormer Fischreichtum laden zum ausgiebigen Schnorcheln und Tauchen ein.


4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima

Ägypten ist durch ein trockenes Wüstenklima bestimmt. Dieses beschert dem Land milde Winter und heiße Sommer. Dabei gibt es in dem Land aber beträchtliche Unterschiede zwischen Norden und Süden. Im südlichen Oberägypten sind vor allem die Monate Oktober bis Mai sehr angenehm. Die Temperaturen klettern ab Mai tagsüber weit über 35°C. Durch die geringe Luftfeuchtigkeit sind diese Temperaturen jedoch gut zu ertragen. Für Kairo hingegen ist für September bis Mai die beste Reisezeit. Das Wetter der Wintermonate zeigt sich hier eher kühl und bewölkt, gelegentlich regnerisch.

An der Mittelmeerküste sind herrliche Sommertemperaturen zu erwarten. Im Winter ist mit kühlen Wetter zu rechnen und im Delta fallen reichlich Niederschläge. Sogar Schneefälle sind hier möglich. Südlich von Kairo dagegen liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei nahezu Null.

Tropisch heiß geht es am Roten Meer und dem Sinai zwischen Mai und September zu. Hier fallen daher die Wassertemperaturen nur selten unter 20°C. Auch das Mittelmeer wartet im Sommer mit  angenehmen Temperaturen über 20C auf.

Zwischen März und Mai weht der heiße Wüstenwind Chamsin, der feinen Sandstaub transportiert.